Menschen, Kultur und Nachbarschaft rund um
den Floridsdorfer Markt

Allgemein / Vision 2030

Leitbild Schlingermarkt: Frau Flora´s Besuch am Markt (Teil 6)

24. Oktober 2019

Der Schlingermarkt 2030 – eine kleine Geschichte.

„So, fertig!“, freut sich ein Marktstandler, der gerade abgeplatzten Putz an der Außenwand seines Standes ausbessert. Frau Flora nickt ihm anerkennend zu. Der Stand sieht ordentlich und gepflegt aus. Das war nicht immer so – früher wirkten viele Stände vernachlässigt und heruntergekommen, viele Leute mieden den Schlingermarkt. Seit Politik und Verwaltung vermehrt in die Infrastruktur am Markt investieren ist auch die Motivation der Geschäftsleute, sich um ihre Geschäfte zu kümmern, gestiegen. Kleine Aktionstage – von den StandlerInnen organisiert, ein neues Sitzmöbel, Kunstveranstaltungen und Beschattungssysteme komplettieren die großen Veränderungen, die hier in den letzten Jahren umgesetzt wurden. „Ich komm´ eigentlich nur wegen der Problemstoff-Sammelstelle, um mein Altöl zu entsorgen – aber bei der Gelegenheit geh´ ich halt gleich am Markt einkaufen,“ hat Frau Flora mal einen Herrn beim Obststand hören sagen. Es stimmt: Der Schlingermarkt ist Chefsache im Bezirk – und die Veränderungen im Viertel scheinen sich auch bei den KundInnen herumgesprochen zu haben, die nun zahlreich den Markt besuchen.

 

Wie erreichen wir das?

Das Leitbild widmet sich in einem eigenen Kapitel dem Thema Umsetzungsschritte der Vision 2030. Mit dem einstimmigen Beschluss des Leitbildes im Herbst 2018 hat der Bezirk eine Grundsatzentscheidung getroffen: Der Markt soll aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden. Mehrere großangelegte Verbesserungen – von der Umgestaltung des Eingangsbereiches, über die Schaffung eines Marktangers zum Flanieren bis hin zur Errichtung einer Problemstoff-Sammelstelle wurden bereits bzw. werden hier im nächsten Jahrzehnt realisiert. Gleichzeitig finden vielerlei kleinere Projekte und Maßnahmen zur Aktivierung, Attraktivierung und Bekanntmachung des Schlingermarkt-Viertels statt, die die Veränderung des Marktviertels auch kurzfristig spürbar, sichtbar und erlebbar machen.

 

„Rund um den Schlingermarkt – ein Strategisches Leitbild des Bezirks für 2030“ ist ein Positionspapier, das die Zielrichtung der zukünftigen Entwicklungen des Floridsdorfer Marktes bis 2030 aufzeigt. Das Leitbild wurde im November 2018 einstimmig vom Bezirk beschlossen.

Hier werden die zentralen Themen des Leitbildes erörtert. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise ins Jahr 2030 und begleiten Sie unsere Protagonistin Flora beim Besuch auf dem Schlingermarkt.

Den Link zum Leitbild finden Sie hier.

Termine

Dienstag, 05. März 2024
ab 19:00 Uhr

Literatursalon am Schlingermarkt: Stefanie Brodmann und Geburtstagsfeier

Am Dienstag, den 05.03.2024 findet um 19:00 Uhr die nächste Lesung im Rahmen des „Literatursalons am Schlingermarkt“ statt. Wir freuen uns, dass Stefanie Brodmann aus ihrem Buch „Frauen, die schreiben, blühen auf“ lesen wird. Veranstalterin Barbara freut sich auf einen spannenden Abend mit Agape und Networking im Anschluss an die Lesung, da der Literatursalon am […]

Freitag, 08. März 2024 07:00 - 12:00 Uhr
Samstag, 09. März 2024 07:00 - 12:00 Uhr

Bauernmarkt

Jeden Freitag und Samstag Vormittag ist Bauernmarktzeit am Schlingermarkt! Produzent*innen aus Wien, Niederösterreich und auch von weiter weg verkaufen am Landparteienplatz ihre frische und saisonale Ware. Von Brot, Fisch, Käse, Wein über Obst, Gemüse und Kräuter findest du dort alles was du für dein Wochenende brauchst! Für Fahrradfahrer*innen gibt es Stellplätze direkt am Bauernmarktplatz! Mit den Straßenbahnlinien 30 und 31 kommst du bequem […]

Freitag, 29. März 2024
ab 17:30 Uhr

Literatur in der Likörstube: Maren Rahmann

Radio Orange macht mit seiner Kulturradiosendung „Was geht ab in Mordor“ Station in der Likörstube und bringt jeden Monat Literatur und Performance nach Floridsdorf: Freitag, 29. März 2024 – Maren Rahmann Einlass: 17:30 Uhr, Beginn 18:00 Uhr Eintritt bei freier Spende. Bitte um Anmeldung unter: wasgehtabinmordor@gmail.com Weitere Informationen unter: www.wasgehtabinmordor.com