Menschen, Kultur und Nachbarschaft rund um
den Floridsdorfer Markt

Vision 2030

Rund um den Schlingermarkt – Ein strategisches Leitbild des Bezirks für 2030

 

Interview mit Georg Papai, Bezirksvorsteher von Floridsdorf

 

Was ist das Leitbild „Rund um den Schlingermarkt“?

Georg Papai: „Rund um den Schlingermarkt“ ist ein Positionspapier, das die Zielrichtung der zukünftigen Entwicklungen des Floridsdorfer Marktes aufzeigt, also die Vision des  Bezirks für das Jahr 2030 ins Bild setzt und Methoden und Schritte auf dem Weg  dorthin benennt. Die im Leitbild vorgeschlagenen Maßnahmen und Empfehlungen stellen einen Entwicklungsrahmen dar, der als Diskussionsgrundlage dienen soll; ein Instrument, das weiterentwickelt werden und flexibel auf sich ändernden Bedingungen reagieren kann und soll. Das Leitbild wurde im November 2018 einstimmig in der Bezirksvertretungssitzung beschlossen.

 

Warum braucht der Schlingermarkt ein Leitbild?

Georg Papai: Der Markt – einst blühender Handelsplatz – entwickelte sich über die letzten Jahrzehnte immer mehr zu einem Ort der Produktion und Lagerung. Seit 2012 gibt es Versuche, die Diskussion rund um den Floridsdorfer Markt zu strukturieren und die Situation des Marktes damit zu verbessern. Doch die Versuche waren nicht immer erfolgreich. Deshalb hat sich der Bezirk dazu entschlossen, ein Leitbild für den Schlingermarkt zu formulieren, welches festlegt, wohin sich der Markt bis 2030 entwickeln soll. Dies wird durch konkrete Maßnahmen untermauert.

 

Wer hat bei der Erstellung des Leitbildes mitgewirkt?

Georg Papai: Die Initiative kam von mir. Ich habe 2016 eine Arbeitsgruppe Schlingermarkt ins Leben gerufen hat. Die Arbeitsgruppe umfasst neben mir die Parteienvertreter, Vertreter der MA59 – Marktamt und der Gebietsbetreuung für den 21. und 22 Bezirk. Wir trafen uns regelmäßig, um an der Entwicklung des Leitbildes zu arbeiten. Je nach Themensetting wurden auch die jeweils relevanten Dienststellen aus der Stadt Wien und dem Bezirk hinzugezogen. Die Ergebnisse wurden in der Bezirksentwicklungskommission weiterentwickelt.

Eine wichtige Grundlage für die Erstellung des Leitbildes waren die Ergebnisse einer bezirksweiten Marktbefragung aller Floridsdorferinnen und Floridsdorfer aus dem Jahr 2016. Natürlich flossen auch die Inhalte der 2018 im Gemeinderat beschlossene neuen Marktordnung in das Leitbild mit ein. Zudem wurde eine Machbarkeitsstudie der MA19 beauftragt und aus dem Bezirksbudget finanziert.

 

Wie soll der Markt 2030 laut dem Leitbild aussehen?

Georg Papai: Das Leitbild gliedert sich in 9 Themenbereiche, die alle eine hohe Relevanz für den Markt haben. Neben „weichen“ Themen wie der Förderung der Identität, der (Alltags-)Kultur und dem Miteinander gibt es auch Kapiteln, die sich mit konkreten Herausforderungen wie Verkehr, dem öffentlichem Raum, dem Stadtklima oder Erdgeschoßzonen auseinandersetzen. Dem Thema Markt, seiner Funktionsweise seinem Aussehen ist ein besonderer Schwerpunkt gewidmet.

 

Wie soll das Leitbild umgesetzt werden?

Georg Papai: Als erster Schritt werden 2019 die WC-Anlage und der Müllplatz neu organisiert und renoviert. Auch noch in diesem Jahr soll der Zugang zum Markt über die Brünner Straße neugestaltet werden. Längerfristig soll in der Mitte des Marktes ein Marktanger entstehen, um den Detailmarkt enger mit dem Bauernmarkt zu verknüpfen und einen attraktiven Freiraum zu schaffen. Damit dies gelingt, setzen wir auf Zusammenarbeit, wechselseitige Unterstützung und Kooperation mit dem Marktamt, den StandlerInnen, der GB* und anderen beteiligten Institutionen.

 

Das Leitbild können Sie hier herunterladen.

 

Termine

Mittwoch, 21. Oktober 2020
16:00 - 19:00 Uhr

Strickrunde am Schlingermarkt!

GB*STADTTEILBÜRO Lust auf Stricken? Jeden zweiten Mittwoch im Monat wird von 16-19 Uhr im Rahmen unserer Initiative „Stadtteilpartnerschaft“ im GB*Stadtteilbüro am Schlingermarkt gestrickt. Interessierte sind herzlich willkommen! Bei den Treffen wird gemeinsam gestrickt und gehäkelt, an neuen Mustern und Techniken gefeilt und geplaudert. Egal ob Profis oder AnfängerInnen, die TeilnehmerInnen stehen allen hilfreich zur Seite […]

Donnerstag, 22. Oktober 2020
ab 18:30 Uhr

„Marktimpressionen“ – Vernissage der Fotoausstellung

GB*STADTTEILBÜRO Am 22.10. wird um 18:30 Uhr die Fotoausstellung „Marktimpressionen“ im GB*Stadtteilbüro eröffnet. Durch die Linse des Fotografen Walt – selbst Bewohner des Viertels und Besucher des Marktes – zeigt sie Einblicke in das Markttreiben. Walts Fotos zeigen die Menschen, die am Schlingermarkt arbeiten, sich aufhalten oder einkaufen, richten aber auch den Blick auf den […]

Donnerstag, 22. Oktober 2020 ab Uhr
Freitag, 06. November 2020 ab Uhr

„Marktimpressionen“ – Zweiwöchige Fotoausstellung im GB*Stadtteilbüro!

GB*STADTTEILBÜRO In der zweiwöchigen Ausstellung „Marktimpressionen“ kann man den letzten Markt in Transdanubien aus einem neuen Blickwinkel kennenlernen. Durch die Linse des Fotografen Walt – selbst Bewohner des Viertels und Besucher des Marktes – zeigt sie Einblicke in das Markttreiben. Die gezeigten Bilder entstanden im Laufe der letzten Jahre und dokumentieren die Entwicklungen und Veränderungen […]