Menschen, Kultur und Nachbarschaft rund um
den Floridsdorfer Markt

#Aktuelles

Giovanni Rindler pflegt die drei Figuren

Station „Floridsdorfer Markt“, aussteigend aus der Straßenbahn fällt der Blick auf die Figurengruppe. Drei im Kreis einander zugewandt Stehende, doch heute sind es zwei mehr.  Hier wird restauriert. Giovanni Rindler streicht sorgsam über die Schulter einer Figur. „Der Bildhauer Herbert Schwarz hat sie in den 60er Jahren selbst aus Lafarge-Beton gegossen.“, erklärt er.

Die Stadt Wien hat ihm den Auftrag erteilt hier zu restaurieren.“Die schadhafte Stelle an der Schulter dürfte schon damals beim Abbinden des Betons entstanden sein. Wenn der Beton an einer Stelle zu wenig Feuchtigkeit hatte, kann das passieren.“ Man merkt, dass sich Giovanni Rindler auskennt, mit dem was er tut, schließlich ist er akademischer Bildhauer. Und er lächelt. Offensichtlich mag er seine Arbeit. Danke schön, Giovanni Rindler!


Termine