Menschen, Kultur und Nachbarschaft rund um
den Floridsdorfer Markt

Allgemein / Vision 2030

Leitbild Schlingermarkt: Frau Flora´s Besuch am Markt (Teil 3)

Der Schlingermarkt 2030 – eine kleine Geschichte.

Dieser Duft! An jedem Eck des Marktes verführt ein anderer Geruch Frau Flora´s Nase. Einmal riecht es exotisch, dann wieder deftig bodenständig, dazwischen nach frischen Kräutern, Erdbeeren und Pfirsichen. Allein anhand dieser Gerüche wird klar, welch große Vielfalt der Markt bietet. Kleine Schildchen zwischen den Waren verraten die regionale Herkunft der Produkte. Seltene Erdäpfel- und Paradeisersorten sind hier ebenso zu finden wie Floridsdorfer Weine, burgenländische Parasole und Wachauer Marillen.

„Ein Kilo Faschiertes vom Bio-Rind und drei Haxen vom Weidehuhn bitte“, bestellt ein junger Mann, der vor Frau Flora beim Fleischer in der Schlange steht. Mit gekonnten Handgriffen verpackt dieser die Waren; der dreijährigen Tochter reicht er augenzwinkernd ein rundes Wurstblattel, das die Kleine mit Heißhunger verzehrt. Frau Flora freut sich: Seit die Marktstände vermehrt auf nachhaltige und gesunde Lebensmittel setzen, besuchen auch viele der jungen, neu in den Bezirk gezogenen Leute regelmäßig den Markt. Das macht ihn lebendiger und schafft eine bunte Atmosphäre. Auch die längeren Öffnungszeiten erlauben es der jungen Kundschaft, nach der Arbeit noch schnell am Markt einzukaufen.

Frau Flora selbst bestellt wie immer ihren Leberkäse und lässt sich vom Fleischer Tips zur Zubereitung ihres Lammkotelettes geben. Die gekonnte Beratung, die gute Ware, die Freundlichkeit der VerkäuferInnen und die familiäre Stimmung sind das, was den Markt für Frau Flora besonders macht. Deshalb kommt sie jedes Mal wieder gerne hierher zum Einkaufen.

 

Wie erreichen wir das?

Das Leitbild widmet sich in einem eigenen Kapitel dem Angebot am Markt. Ein Schwerpunkt des Schlingermarktes soll nach wie vor auf dem Produkt Fleisch liegen; Spezialitäten wie Essiggemüse bleiben Besonderheiten. Das Warenangebot hat sich den neuen Bedürfnissen der KundInnen angepasst; es wird verstärkt auf Vielfalt, Spezialität und Regionalität geachtet, lokaltypische Floridsdorfer Produkte wie Wein und Biogemüse runden das Angebot ab. Längst hat sich rumgesprochen, dass die Stände nun bis 18 Uhr geöffnet haben, was besonders die junge, neue Bevölkerung von Floridsdorf anzieht.

 

„Rund um den Schlingermarkt – ein Strategisches Leitbild des Bezirks für 2030“ ist ein Positionspapier, das die Zielrichtung der zukünftigen Entwicklungen des Floridsdorfer Marktes bis 2030 aufzeigt. Das Leitbild wurde im November 2018 einstimmig vom Bezirk beschlossen.

Hier werden die zentralen Themen des Leitbildes erörtert. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise ins Jahr 2030 und begleiten Sie unsere Protagonistin Flora beim Besuch auf dem Schlingermarkt.

Den Link zum Leitbild finden Sie hier.

Termine

Mittwoch, 20. November 2019 ab 18:00 Uhr
Samstag, 23. November 2019 10:00 - 15:00 Uhr

Ausstellungseröffnung junger KünstlerInnen im Stadtlabor am Schlingermarkt!

STADTLABOR, neben dem Markt im Schlingerhof (unterhalb der großen Uhr) KünstlerInnen stellen ihre Werke im Stadtlabor am Schlingermarkt aus! Am Mittwoch, 20.11. ab 18:00 eröffnet die Ausstellung mit Werken junger KünstlerInnen, die in Floridsdorf arbeiten. Veronica Kaup-Hasler, Amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft der Stadt Wien, wird die Ausstellung eröffnen. Die Ausstellung ist eine Woche […]

Mittwoch, 20. November 2019
ab 17:30 Uhr

Gemeinsam Kochen im GB*Stadtteilbüro!

GB*STADTTEILBÜRO Wir kochen wieder, aber aufgrund der kalten Temperaturen tun wir dies drinnen: und zwar im GB*Stadtteilbüro in den Arkaden vom Schlingerhof (ggü. Blumenecke). Wieder zaubern wir feine Gerichte und haben Spaß am gemeinsamen Essen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich; kommen Sie einfach vorbei! Die Teilnahme ist gratis.  

Donnerstag, 21. November 2019
ab 19:00 Uhr

Lesung mit Autor Roman Klementovic

BÜCHEREI WEISSELBAD Im November wird’s blutig im Weisselbad! Am Donnerstag den 21.11. um 19:00 Uhr liest Roman Klementovic vom Morden im Marchfeld. Der Autor liest aus seinen beiden zuletzt erschienenen Thrillern und erzählt über die Hintergründe und die Entstehung der beiden Geschichten. In Immerstill erzählt Roman Klementovic von mysteriösen Vermisstenfällen in einem kleinen, trostlosen Dorf […]